M18L Holstein Hoppers vs Niendorf

M18L Holstein Hoppers gegen Niendorf, nächstes Endspiel
die Hoppers mussten am Samstagmorgen zum nächsten Spitzenspiel fahren. Es ging gegen den Drittplatzierten aus Niendorf, den NTSV. Nach einer denkbar knappen Niederlage gegen den Tabellenersten TURA Harksheide, galt es die Position zwei zu festigen, um eine Chance auf die Hamburger Meisterschaft zu haben.
Entsprechend angespannt verlief auch der Beginn des Spiels. Obwohl die Hoppers körperlich überlegen wirkten, gelangten die Niendorfer mit schnellem Pass- und Laufspiel zum Korb. Selbst wenn sie mal nicht trafen, holten sie aggressiv den Offensivrebound, was ihnen zweite und dritte Chancen ermöglichte. Die Hoppers im Gegenzug. Wirkten quasi überrollt, konnten nur mittels Einzelaktionen punkten und gerade defensiv gelang es ihnen gerade in der ersten Halbzeit nicht, den Gegner zu stoppen. Trotz allem ging man nur mit einem Zweipunkterückstand in die Halbzeit. Das Trainergespann versuchte die Hoppers wachzurütteln und den Fokus herzustellen. Dieses gelang jedoch bis zur 2. Minute nicht. Im Gegenteil: Der Hausherr kam immer besser in Fahrt und konnte den Vorsprung auf 12 Punkte ausweiten. Irgendwas musste sich ändern, wenn man nicht verlieren wollte. Jetzt stellten die Trainer der Hoppers in der Verteidigung auf eine Zonenverteidigung um. Diese, obwohl noch nie geübt, zeigte sofort Wirkung. In den nächsten 3 Spielminuten wurden keine Punkte mehr zugelassen. Insgesamt ließ man in 13 Minuten nur noch 9 gegnerische Punkte zu. Selbst gelangen den Hoppers in dieser Zeit 23 Punkte. Diese waren nicht nur durch Einzelaktionen, sondern vor allem durch mannschaftliche Geschlossenheit erarbeitet worden. Am Ende spielten die Hoppers gekonnt die Uhr runter, ließen sich foulen und trafen die entscheidenden Freiwürfe. So endete das Spiel denkbar knapp, aber verdient für die Hoppers mit 59:57.
Jetzt gilt es im Training weiter an der Energie und dem Fokus zu arbeiten, um die Hoppers auf weitere Aufgaben vorzubereiten.
Für die Hoppers spielten: Cedric 12 Punkte (2/7FW), Karl 5 (1x3er), Jerrik 23 (5/9), Erik 9 (5/6), Jaelen 6, Edrian 4, Jamiro, Leandro, Lasse, Timo, Ben, Jannes

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert