Sieg 1 Herren vs. Kieler TB

Am Sonntag kam es zum 2. Heimspiel der Saison gegen den Aufsteiger, und früher langjährigen Teilnehmer, der 2. Regionalliga Nord, den Kieler TB.


Trotz dreier Niederlagen der Kieler, war den Hoppers klar, dass dieses Spiel sehr, sehr schwer werden würde. Und so folgte dann auch ein Spiel mit Höhen, Tiefen und stahlharte Nerven eines Hoppersspielers.
Los ging es fulminant. Die Hoppers spielten zu beginnt frei auf und konnten sich in der Folge einen 12:2 erarbeiten. Die Kieler, die permanent mit einer 3-1-1 Pressverteidigung spielten, konnten in den ersten 5 Minuten noch nicht wirklich mithalten. Mit dem Wechsel auf die zweite Fünf der Hoppers kam dann leider zunächst der Umbruch. Die zweite Garde kam sofort mit der Aggressivität der Kieler nicht zurecht und macht durch einige Ballverluste in Folge die Gäste stark, die diese Verluste in Punkte ummünzten.
So holte der Gegner auf und konnte zur Viertelpause den Rückstand bis auf 3 Punkte aufholen. Eine Schrecksekunde folgte aber noch im 1. Viertel. In letzter Sekunde stieß Jannis so hart zusammen, dass es zu einer Platzwunde kam, die so stark blutete, dass es im Krankenhaus mit 3 Stichen genäht werden musste.
Im 2. Viertel fingen sich die Hoppers dann wieder. Mittels einer Zonenverteidigung verhinderten sie Punkt um Punkt bei den Kielern. Im Gegenzug punktete man zuverlässig, sodass zur Halbzeit ein 11 Punktevorsprung auf dem Scoreboard stand.
Bedauerlicherweise war das 3. Viertel dann erneut von Unkonzentriertheiten und vielen Fehlern der Hoppers geprägt. Die Gäste, angetrieben von ihrer Pressverteidigung, näherten sich Punkt für Punkt an, sodass es am Ende des dritten Viertels 53:50 aus Sicht der Hoppers stand. So folgte im 4. Viertel ein stetiges hin und her. Mal führten die Hausherren, mal die Gäste. In der 37. Minute dann schaltete sich kaltschnäuzig Jonas dann ins Spiel ein. Während die Gäste nur noch insgesamt 4 Freiwürfe in den restlichen 3 Minuten hatten (wovon sie nur einen Freiwurf verwandelten), traf Jonas 3 Dreipunktewürfe und entschied damit das Spiel quasi im Alleingang. So gewinnen die Hoppers ein hart umkämpftes Spiel mit 70:63. Zum Schluss war auch der verletzte Jannis wieder dabei und konnte mitfeiern.
Das nächste Spiel findet Zuhause am 6.11.22 um 16 Uhr in der Feldstraße in Halstenbek statt und wir freuen uns erneut auf viele Unterstützer, die uns gegen die bisher ungeschlagene BG Hamburg West unterstützen.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.